Regionalanalyse Bigge-Olsberg 2016

Vom 02. bis 07. Mai 2016 war die Regionalanalyse zu Gast in Bigge-Olsberg.

Die junge Forschungsgruppe wurde neben den Referenten der Akademie Junges Land durch Prof. Joachim Faulde von der Katholischen Hochschule NRW, Abt. Paderborn und Dr. Andrea Hötger fachlich begleitet.

Im Pastoralverbund Bigge-Olsberg wurden bei der Regionalanalyse ins- besondere junge Menschen in den Fokus genommen. Ihr Engagement, ihre Perspektiven in der Region und Hindernisse sowie Möglichkeiten der Einbindung junger Menschen in das kirchliche Leben wurden untersucht.

Erste Ergebnisse der Untersuchung wurden bereits im Rahmen einer Abschlussveranstaltung am 06.05. präsentiert. Unter anderem berich- teten der Sauerlandkurier sowie bigge-online. Auch das Wochenblatt für Landwirtschaft und Landleben berich- tete ausführlich in der Juni-Ausgabe. Zum Artikel geht es hier.

Die Ergebnisse wurden vor dem Hintergrund wissenschaftlicher Er- gebnisse aufbereitet und am 26. Oktober 2016 präsentiert und  übergeben.

Olsberg CC-by-sa bdkOlsberg (Quelle: CC-BY-SA bdk)

Forschungsgruppe RA PVForschungsgruppe der Regionalanalyse

Dem Pastoralverbund wurden dabei Hand- lungsempfehlungen und Ansätze der Arbeit mit den Ergebnissen auf den Weg mitgegeben.

Eine Arbeitsgruppe hat sich gebildet und erste weitere Schritte sind geplant. Die Wünsche und Ideen der jungen Menschen sollen so aufgenommen werden und gemeinsam weitere Schritte gegangen werden - ganz nach der gewünschten stärkeren Einbindung.

Perspektivwechsel. 10 Thesen für ein junges Land.

Wie sieht ländliche Entwicklung aus, die junge Menschen im Blick hat und auf die Kraft bürgerschaftlichen Engagements vertraut? Die Ergebnisse aus 15 Jahren Sozialraumanalysen in 23 Dörfern und Regionen liegen nun vor.

Perspektivwechsel - 10 Thesen für ein junges Land

Hier geht es zur Broschüre!

KLJBlogoRGB-klein     Logo-lernen-im-gruenen-RGBklein