Die Bildungseinrichtung der katholischen Landjugend

Ideelle Trägerin der Akademie Junges Land ist die Katholische Landjugendbewegung Deutschlands e.V. (KLJB). Die KLJB sieht ihre Aufgabe als Jugendverband darin, im Sinne der Schöpfungsbewahrung Partei zu ergreifen, sich in die Gestaltung des Lebensraumes ihrer Mitglieder einzumischen und einen Beitrag für Frieden und Gerechtigkeit zu leisten.

Um diese Aufgabe auch über den eigenen Verband hinaus zu erfüllen, gründete die KLJB neben einem eigenen Verlag, der öko-fairen Bekleidungsmarke „LamuLamu“ und der Stiftung Junges Land auch die „Akademie der Katho-lischen Landjugend“. 

Die Geburtsstunde der Akademie war der   Frühjahrsbundesausschuss 1989 in Bullay. Damals wurde für die Akademie folgender Auftrag definiert:

  • Jugendpolitische Bedeutsamkeit („Randstellung von Jugendlichen auf dem Land in der nachindustriellen Gesellschaft (…) überwinden“)
  • Aus- und Weiterbildung für den ländlichen Raum „über die innerverbandliche Bildungsarbeit hinaus“
  • Verbindung von Forschung und Praxis

Mittlerweile ist die Akademie in einen eigenständigen Verein überführt worden. Das schafft Selbstständigkeit und die Flexibilität sich neben den KLJB-eigenen auch anderen Themen zu widmen.



  Gründungsvorstände der Akademie der Katholischen Landjugend (1989)Gründungsvorstände der Akademie (1989)

Die Mitgliederversammlung der Akademie Junges Land e.V. setzt sich jedoch auch weiterhin aus engagierten (ehemaligen) haupt- und ehrenamtlichen KLJBlerInnen zusammen. Weiterhin wird die Qualifizierung und Begleitung von, in einem Jugendverband engaigerten im Allgemeinen und der KLJB im Speziellen einen wichtigen Kern unserer Arbeit ausmachen. Und mit den aktuellen Leitlinien bleiben wir dem Auftrag "Bildungsarbeit für und mit Jugendlichen und jungen Erwachsenen für eine nachhaltige ländliche Entwicklung" weiterhin treu!

Fit für die Leitung

Du bist frisch gebackener Diözesan-vorstand?
Dann haben wir was für dich: Den Rundumschlag durch alle denkbaren Vorstandandsaufgaben und an- stehende Herausforderungen!

3. bis 6. Januar 2019
Landjugendhaus Dipbach

Mehr Infos hier.

Aus der Praxis: Projekt Tacheles!

tacheles

Die Akademie begleitet und berät das Team des Projekts "Tacheles! - Klare Kante gegen Extremismus". Ziel des Projektes ist es, durch Befragungen, Schulungen und Mikro-Förderung Begegnungen zwischen Menschen, Sprachen, Kulturen und Religionen zu schaffen. Auf diese Weise setzen wir ein Zeichen gegen Menschenfeindlichkeit und Extremismus und für eine vielfältige Demokratie.

Zur Projektseite

Fortbildung Moderation

Was muss eine Moderation können? Was zeichnet eine moderierende Haltung aus? Wie weckt man Ideen und welche Methoden helfen?

5. bis 7. Oktober 2018
Köln

Hier gehts zu den Infos.

KLJBlogoRGB-klein     Logo-lernen-im-gruenen-RGBklein