Politische Bildung

Aktive Mitgestaltung der (ländlichen) Gesellschaft ist eine große Herausforderung. Mit unseren Programmen politischer Bildung wollen wir junge Menschen dazu ermutigen, diese Herausforderung anzunehmen, Interesse an politischer Beteiligung wecken und notwendige Kompetenzen vermitteln.

Auch im Bereich politischer Bildung setzen wir auf die Kombination von praktischer Unterstützung in konkreten Situationen und Schulung von in der Jugendarbeit tätigen MultiplikatorInnen. Thematisch konzentrieren wir uns auf verschiedene Bereiche bürgerschaftlichen Engagements und Jugendpartizipation. Darüber hinaus greifen wir aktuelle gesellschaftliche Themen auf und schaffen den Rahmen für kritisch-konstruktive Auseinandersetzung mit ihnen.

Gemeinsam mit unseren Kooperations-partnerInnen veranstalten wir Seminare und Tagungen zu vielfältigen Themen aus den Bereichen des "Jungen Lands", bürgerschaftlichen Engagements, Ökologie und internationaler Entwicklung.

Jugend

 

Melden Sie sich bei uns!

Sie sind auf der Suche nach einem Partner für abwechslungsreiche Workshops und fundierte Seminare? Sie suchen kompetente Hilfe und Begleitung Ihrer Prozesse und Vorhaben?

Melden Sie sich bei uns und wir überlegen gemeinsam, wie wir Sie unterstützen können.

0 22 24 / 94 65-40
akademie@jungesland.de

Kontaktformular

Akademie als Partnerin

  • Wir sind mobil und kommen zu Ihnen vor Ort.
  • Wir kennen die Situation junger Menschen in ländlichen Räumen und ehrenamtlich Engagierter.
  • Wir bringen fachliches KnowHow und einen prall gefüllten Methodenkoffer mit, um Sie zielgerichtet zu unterstützen.

Aus der Praxis: Projekt Tacheles!

tacheles

Die Akademie begleitet und berät das Team des Projekts "Tacheles! - Klare Kante gegen Extremismus". Ziel des Projektes ist es, durch Befragungen, Schulungen und Mikro-Förderung Begegnungen zwischen Menschen, Sprachen, Kulturen und Religionen zu schaffen. Auf diese Weise setzen wir ein Zeichen gegen Menschenfeindlichkeit und Extremismus und für eine vielfältige Demokratie.

Zur Projektseite

Aus der Praxis:
Was darf politischer Protest?

Peng - Lia Rea

2016 durften wir das KLJB- Verbandsmagazin BUFO zum Thema Demokratie und Jugendbeteiligung mitgestalten. Im Rahmen dessen hatten wir die Gelgenheit eine Aktivistin des Peng!-Kollektivs zu interviewen. Dieses ist bekannt für seine kreativen und provozierenden Kampagnen und der ideale Gesprächspartner, um dem Kern und den Grenzen von Demokratie auf den Grund zu gehen.

Das gesamte Interview gibt es hier (PDF)

Aktuelles

Liebe Interessierte und Freunde der Akademie,

 

momentan sind wir aufgrund der Sanierungen in den Büroräumlichkeiten u.U. telefonisch schlecht erreichbar.

Per Mail sind wir aber wie gewohnt erreichbar.

 

Euer Akademie-Team

KLJBlogoRGB-klein     Logo-lernen-im-gruenen-RGBklein